Willkommen auf der Website der Gemeinde Schmerikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Das Seedorf am oberen Zürichsee

Mit viel Engagement


Mit Weitsicht und viel Engagement bemüht sich die Ortsgemeinde um die Erhaltung und Gestaltung des Dorfbildes.

Schon im 12. Jahrhundert besass Schmerikon eine Genossengemeinde, formuliert doch die Schänner Urkunde vom 24. Oktober 1178 für Schmerikon folgendes: «Smaricon cum pascuis in Buochperch». Dies zeigt, dass die Schmerkner schon damals den Buchberg als Weideland nutzten und somit schon sehr früh eine Genossengemeinde bildeten.

Am 21. Februar 1442 stellten die Freiherren von Raron dem Dorf eine Pergaments-Urkunde aus, welche zu den wichtigsten Schriftstücken im Linthgebiet gehört. Sie hält das Gemeinderecht fest, welches im Spätmittelalter in ähnlicher Weise auch für andere Dörfer in der Umgebung Gültigkeit hatte.
Somit war die Genossengemeinde bis zur Gründung des Kanton St. Gallens 1803 nach der französischen Revolution das tragende öffentliche Organ.

Mitbestimmend, wegweisend und verantwortungsvoll hatten unsere Vorfahren die Geschicke des Dorfes geleitet und geführt. Nach 1803 und im Laufe der folgenden Jahrzehnte wurde die Genossengemeinde nach und nach von ihren diversen Verpflichtungen und Verantwortungen durch die politische Gemeinde entbunden. Unter diesen und zugleich laufend neuen Voraussetzungen und Veränderungen hat sich in den letzten 197 Jahren die Genossengemeinde unter engagierten Präsidenten, Verwaltungsräten und weitsichtigen Bürgern zu der Institution gewandelt die Sie heute kennen.

Die Ortsgemeinde Schmerikon ist nach der seit 1. Januar 2003 in Kraft stehenden Kantonsverfassung eine selbständige öffentlich rechtliche Körperschaft und organisiert sich heute als Gemeinde mit Bürgerversammlung.

Erhebliche Mittel werden jährlich und wiederkehrend für die Förderung von Kultur, für die Erhaltung der Naherholungsgebiete und für das Ortsbild eingesetzt. Diese Mittel werden generiert aus Baurechtserträgen, Hafengebühren, Pacht- und Liegenschaftserträgen.
Die Aufgaben sind vielfältig. Breit engagiert sie sich für die Entwicklung des Dorfes, mitbestimmend zum Wohle der ganzen Bevölkerung von Schmerikon.
Kontaktdaten 
Präsident
Andreas Kuster
Hauptstrasse 2
8716 Schmerikon
055 282 23 09
andreas.kuster@ortsgemeinde-schmerikon.ch
Sekretariat
Evi Wenk
Hauptstrasse 2
8716 Schmerikon
055 282 23 09
sekretariat@ortsgemeinde-schmerikon.ch


Weitere Informationen finden Sie unter www.ortsgemeinde-schmerikon.ch

Haus Hirzen
Das Haus Hirzen, eines der traditionsreichen Häuser im Dorfzentrum
 
 
  • PDF
  • Druck Version