Willkommen auf der Website der Gemeinde Schmerikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Das Seedorf am oberen Zürichsee

Vernetzungsprojekt Schmerikon / Bätzimatt

2. Vertragsperiode 2018 bis 2025

Seit 2012 engagieren sich innovative Landwirte der Gemeinden Schmerikon und Tuggen in einem landwirtschaftlichen Vernetzungsprojekt. Das Vernetzungsprojekt Schmerikon / Bätzimatt befindet sich aktuell in der zweiten Vertragsperiode 2018-2025. Es hat zum Ziel, die Artenvielfalt auf der landwirtschaftlichen Nutzfläche zu erhalten und zu fördern sowie wertvolle Lebensräume miteinander zu vernetzen.

Die Landwirte legen Biodiversitätsförderflächen wie extensiv genutzte Wiesen an, pflanzen Hochstamm­obstbäume, pflegen Hecken usw. Dabei werden die ökologisch wertvollen Flächen möglichst nach den Bedürfnissen unserer seltenen und regionstypischen Arten bewirtschaftet. Ausserdem werden durch das Erstellen von Ast- und Steinhaufen, Anlegen von Amphibienlaichgewässern oder Aufhängen von Nisthilfen neue Strukturen geschaffen.

Im Vernetzungsprojekt Schmerikon / Bätzimatt sollen unter anderem der Turmfalke, das Hermelin, die Rauchschwalbe, der Lungenenzian-Ameisenbläuling (Schmetterlingsart) sowie verschiedene Wildbienenarten besonders gefördert werden. Derzeit umfasst die extensiv bewirtschaftete Fläche des Vernetzungsprojekts 76 ha. Dabei machen die Streueflächen (Riedwiesen) einen massgebenden Anteil von 41 ha aus.

Mit ihrem Engagement tragen die Landwirte zu einer abwechslungsreichen und attraktiven Landschaft bei, an der sich alle Einwohnerinnen und Einwohner erfreuen können.


Amphibienlaichgewässer
 

Dokument Infobroschüre (pdf, 1293.1 kB)


Datum der Neuigkeit 22. Okt. 2019
  • PDF
  • Druck Version