Willkommen auf der Website der Gemeinde Schmerikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Das Seedorf am oberen Zürichsee

Fakultatives Referendum - Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth

Fakultatives Referendum
Gemäss II. Nachtrag zum Einführungsgesetz zur Bundesgesetzgebung über den Zivilschutz vom 7. Juni 2016 (sGS 413.1) erfüllen die Gemeinden im Kanton St. Gallen ihre Aufgaben im Zivilschutz gemeinsam in höchstens acht regionalen Organisationen. Die politischen Gemeinden der Region ZürichseeLinth legen Organisation, Aufgaben und Finanzierung der entsprechenden neuen regionalen Zivilschutzorganisation in einer Vereinbarung fest.

Referendumsvorlage
Im Auftrag der politischen Gemeinden Amden, Weesen, Schänis, Benken, Kaltbrunn, Gommiswald, Uznach, Schmerikon, Rapperswil-Jona und Eschenbach wird dem fakultativen Referendum unterstellt:

Gegenstand:
Vereinbarung über die Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth

Beschluss vom:
06. Dezember 2016 des Gemeinderates Schmerikon

Referendumsfrist:
20. Februar bis 31. März 2017 (40 Tage)

Öffentliche Auflage der Referendumsvorlage:
Gemeindeverwaltung Schmerikon, Hauptstrasse 16 , 8716 Schmerikon, Gemeindekanzlei, 3. Obergeschoss

Quorum für das Zustandekommen eines Referendumsbegehrens:
Gemeinde Schmerikon: 230 gültige Stimmen

Ein allfälliges Referendumsbegehen ist vor Ablauf der Referendumsfrist einzureichen an:
Gemeinderat Schmerikon, Hauptstrasse 16, 8716 Schmerikon
Dokumente Fakultatives_Referendum.pdf (pdf, 29.4 kB)
Vereinbarung_Zivilschutzorganisation_V2016-11_15.pdf (pdf, 120.0 kB)


Datum der Neuigkeit 16. Jan. 2017
  • PDF
  • Druck Version